Corona-Virus

Seit März 2020 dominiert das Corona-Virus die Sport- und Vereinslandschaft. Um trotz der teilweise unübersichtlichen Lage ein wenig Klarheit zu verschaffen, sind auf den nachfolgenden Seiten zusammenfassend die wichtigsten Entwicklungen übersichtshalber zusammengetragen. Im Folgenden sind die aktuellen, allgemeingültigen politischen Entwicklungen aufgeführt:

01.07.2021 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Allgemeinverfügung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine neue Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)“ gilt bis zunächst 28.07.2021 ergänzend zur gültigen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“. In der Allgemeinverfügung sind unter anderem Hygieneregeln für Sportstätten aufgeführt.

01.07.2021 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Schutz-Verordnung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt die neue „Sächsische Corona-Schutz-Verordnung“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Diese gilt bis zunächst 28.07.2021 und hat ganz konkrete Auswirkungen auf unser Vereinsleben und den Sportbetrieb:

  • „Die nachfolgenden Regelungen gelten nur, wenn […] die Sieben-Tage-Inzidenz […] den Schwellenwert von 100 nicht überschreitet […]. Ein Schwellenwert gilt als unterschritten, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Werktagen den Schwellenwert erreicht oder unter diesem liegt. Die jeweils erleichternden Maßnahmen gelten ab dem übernächsten Tag. Sonn- und Feiertage unterbrechen nicht die Zählung der maßgeblichen Tage“ (siehe § 1 Abs. 1 Nummer 1 i. V. m. § 3 Abs. 2 Nummer 4).
  • „Die Ausübung von Sport ist über Absatz 3 hinaus wie folgt zulässig: […] Kontaktfreier Sport auf Innensportanlagen, […] Sportlerinnen und Sportler […] müssen einen tagesaktuellen Test vorweisen. Die Ausübung […] ist nur in Gruppen bis zu 30 Personen und mit Kontakterfassung […] zulässig. Anleitungspersonen müssen einen tagesaktuellen Test vorweisen“ (siehe § 19 Abs. 4).
  • „Unterschreitet die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 35 entfallen die Testpflicht sowie die Personenbegrenzung bei der Sportausübung“ (siehe § 19 Abs. 6).

14.06.2021 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Allgemeinverfügung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine neue Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)“ gilt bis zunächst 30.06.2021 ergänzend zur gültigen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“. In der Allgemeinverfügung sind unter anderem Hygieneregeln für Sportstätten aufgeführt.

14.06.2021 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Schutz-Verordnung – keine Testpflicht mehr nötig!

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt die neue „Sächsische Corona-Schutz-Verordnung“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Diese gilt bis zunächst 13.06.2021 und hat ganz konkrete Auswirkungen auf unser Vereinsleben und den Sportbetrieb:

  • „Die nachfolgenden Regelungen gelten nur, wenn […] die Sieben-Tage-Inzidenz […] den Schwellenwert von 100 nicht überschreitet […]. Ein Schwellenwert gilt als unterschritten, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Werktagen den Schwellenwert erreicht oder unter diesem liegt. Die jeweils erleichternden Maßnahmen gelten ab dem übernächsten Tag. Sonn- und Feiertage unterbrechen nicht die Zählung der maßgeblichen Tage“ (siehe § 1 Abs. 1 Nummer 1 i. V. m. § 3 Abs. 2 Nummer 4).
  • „Die Ausübung von Sport ist über Absatz 3 hinaus wie folgt zulässig: […] Kontaktfreier Sport auf Innensportanlagen, […] Sportlerinnen und Sportler […] müssen einen tagesaktuellen Test vorweisen. Die Ausübung […] ist nur in Gruppen bis zu 30 Personen und mit Kontakterfassung […] zulässig. Anleitungspersonen müssen einen tagesaktuellen Test vorweisen“ (siehe § 19 Abs. 4).
  • „Unterschreitet die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 35 entfallen die Testpflicht sowie die Personenbegrenzung bei der Sportausübung“ (siehe § 19 Abs. 6).

Der Sportbetrieb der Abteilungen Kegeln und Tischtennis in Innensportanlagen ist damit unter Auflagen, aber ohne Testpflicht ab dem 17.06.2021 möglich!

31.05.2021 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Allgemeinverfügung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine neue Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)“ gilt bis zunächst 13.06.2021 ergänzend zur gültigen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“. In der Allgemeinverfügung sind unter anderem Hygieneregeln für Sportstätten aufgeführt.

31.05.2021 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Schutz-Verordnung – Sporttreiben in Innensportstätten wieder möglich!

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt die neue „Sächsische Corona-Schutz-Verordnung“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Diese gilt bis zunächst 13.06.2021 und hat ganz konkrete Auswirkungen auf unser Vereinsleben und den Sportbetrieb:

  • „Die nachfolgenden Regelungen gelten nur, wenn […] die Sieben-Tage-Inzidenz […] den Schwellenwert von 100 nicht überschreitet […]. Ein Schwellenwert gilt als unterschritten, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Werktagen den Schwellenwert erreicht oder unter diesem liegt. Die jeweils erleichternden Maßnahmen gelten ab dem übernächsten Tag. Sonn- und Feiertage unterbrechen nicht die Zählung der maßgeblichen Tage“ (siehe § 1 Abs. 1 Nummer 1 i. V. m. § 3 Abs. 2 Nummer 4).
  • „Die Ausübung von Sport ist über Absatz 2 hinaus wie folgt zulässig: […] Kontaktfreier Sport auf Innensportanlagen, […] Sportlerinnen und Sportler […] müssen einen tagesaktuellen Test vorweisen. Die Ausübung […] ist nur in Gruppen bis zu 30 Personen und mit Kontakterfassung […] zulässig. Anleitungspersonen müssen einen tagesaktuellen Test vorweisen“ (siehe § 19 Abs. 3).
  • „Unterschreitet die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 50, sind Sportveranstaltungen mit Publikum unter Vorlage eines tagesaktuellen Tests, mit Hygienekonzept und Kontakterfassung […] zulässig“ (siehe § 19 Abs. 5).
  • „Unterschreitet die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 35 an 14 Tagen in Folge entfällt die Testpflicht“ (siehe § 19 Abs. 6).

Der Sportbetrieb der Abteilungen Kegeln und Tischtennis in Innensportanlagen sollte damit zeitnah unter Auflagen wieder möglich werden!

14.05.2020 | DOSB überarbeitet „Leitplanken“ vollständig

[Download] Der Deutsche Olympische Sportbund e. V. hat seine letztmals am 06.07.2020 aktualisierten „Leitplanken“ durch eine vollständig überarbeitete Version ersetzt. „Die DOSB Leitplanken 2021“ stellen Empfehlungen zum korrekten Umgang mit dem Corona-Virus in Einklang mit dem Sportgeschehen dar. Es sind Ge- und Verbote ausführlich erläutert.

Damit werden folgende „Leitplanken“ vollständig ersetzt:

  • „Die neu(e)n Leitplanken des DOSB“ vom 06.07.2020
  • „Die Zusatz-Leitplanken des DOSB (Halle)“ vom 28.05.2020
  • „Die Zusatz-Leitplanken des DOSB (Wettkampf)“ vom 06.07.2020

10.05.2021 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Allgemeinverfügung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine neue Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)“ gilt bis zunächst 30.05.2021 ergänzend zur gültigen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“. In der Allgemeinverfügung sind unter anderem Hygieneregeln für Sportstätten aufgeführt.

10.05.2021 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Schutz-Verordnung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt die neue „Sächsische Corona-Schutz-Verordnung“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Diese gilt bis zunächst 30.05.2021 und hat ganz konkrete Auswirkungen auf unser Vereinsleben und den Sportbetrieb:

  • „Die nachfolgenden Regelungen gelten nur, wenn 1. die Sieben-Tage-Inzidenz nach § 3 den Schwellenwert von 100 nicht überschreitet oder 2. es sich um weitergehende Schutzmaßnahmen nach § 28b Absatz 5 des Infektionsschutzgesetzes […] handelt“ (siehe § 1 Abs. 1).
  • „Besteht nach oder aufgrund dieser Verordnung eine Testpflicht oder ist ein Test Voraussetzung für die Inanspruchnahme von Angeboten oder Dienstleistungen, muss das Nichtvorliegen einer Infektion mit SARS-CoV-2 nach Maßgabe der Absätze 2 bis 4 nachgewiesen werden“ (siehe § 8 Abs. 1).
  • „Die Öffnung von Fitnessstudios und sonstigen Anlagen und Einrichtungen des Sportbetriebs ist untersagt. Dies gilt nicht für 1. die in § 28b Absatz 1 Nummer 6 des Infektionsschutzgesetzes genannten Ausnahmen, […] 11. kontaktfreien Sport auf Innensportanlagen […] für Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem tagesaktuellen Test oder einem Test nach § 23 Absatz 4 sowie einer Kontakterfassung oder -nachverfolgung nach § 6 Absatz 1, 6 und 7. Anleitungspersonen müssen einen tagesaktuellen Test vorweisen“ (siehe § 19 Abs. 1).
  • „Unterschreitet die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 50, ist der kontaktfreie Sport auf Innensportanlagen […] ohne die Maßgaben nach Absatz 1 Nummer 11 […] zulässig“ (siehe § 19 Abs. 2).

Zum derzeitigen Zeitpunkt ist der Sportbetrieb der Abteilungen Kegeln und Tischtennis in Innensportanlagen noch nicht möglich!

07.05.2021 | Bundestag ändert Infektionsschutzgesetz

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt die geänderte Fassung des „Infektionsschutzgesetzes“ des des Bundestages mit Zustimmung des Bundesrates in Kraft. Dieses gilt auf unbestimmte Zeit und hat ganz konkrete Auswirkungen auf unser Vereinsleben und den Sportbetrieb.

22.04.2021 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Allgemeinverfügung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine neue Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)“ gilt bis zunächst 12.05.2021 ergänzend zur gültigen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“. In der Allgemeinverfügung sind unter anderem Hygieneregeln für Sportstätten aufgeführt.

16.04.2021 | Sächsische Landesregierung verlängert Corona-Schutz-Verordnung

[Download] Mit dem heutigen Tag wurde die „Sächsische Corona-Schutz-Verordnung“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt verlängert. Diese gilt bis zunächst 09.05.2021 und hat ganz konkrete Auswirkungen auf unser Vereinsleben und den Sportbetrieb:

  • „Untersagt sind die Öffnung und der Betrieb von Anlagen und Einrichtungen des Sportbetriebs“ (siehe § 4 Abs. 2 Nummer 6).
  • „Wird der Sieben-Tage-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen auf 100 000 Einwohner im Freistaat Sachsen und im jeweiligen Landkreis oder in der Kreisfreien Stadt an fünf Tagen in Folge unterschritten [und] [h]at sich, nachdem die Maßnahmen nach Absatz 1 zugelassen wurden, der Sieben-Tage-Inzidenzwert auf 100 000 Einwohner im Freistaat Sachsen und im jeweiligen Landkreis oder in der Kreisfreien Stadt an weiteren 14 Tagen insgesamt nicht erhöht, kann der Landkreis oder die Kreisfreie Stadt […] abweichend von § 4 Absatz 2 Nummer 4 und 6 den kontaktfreien Sport auf Innensportanlagen […] sowie Kontaktsport auf Außensportanlagen für Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem tagesaktuellen negativen Schnell- oder Selbsttest, oder einem Test nach § 5a Absatz 4 […] zulassen. […] Die Landkreise oder Kreisfreien Städte können die Maßnahmen nach Absatz 1 ab dem 6. April 2021 inzidenzunabhängig erlassen, wenn die maximale Bettenkapazität nach § 8f Absatz 2 nicht erreicht ist. Für die Maßnahmen nach Absatz 1 Satz 1 Nummer 1, 3 und 4 ist ein Hygiene- und Testkonzept vorzusehen, das zusätzlich zu den sonstigen Hygieneregelungen nach § 5 vorsieht, dass Nutzer, Besucher und Kunden dieser Angebote der Zutritt nur unter Vorlage eines tagesaktuellen negativen Selbst- oder Schnelltests gewährt wird.“ (siehe § 8 Abs. 1 i. V. m. Abs. 2 Nummer 3 und Abs. 3).
  • „Wird der Sieben-Tage-Inzidenzwert von 50 Neuinfektionen auf 100 000 Einwohner im Freistaat Sachsen und im jeweiligen Landkreis oder in der Kreisfreien Stadt an fünf Tagen in Folge unterschritten [und] [h]at sich, nachdem die Maßnahmen nach Absatz 1 zugelassen wurden, der Sieben-Tage-Inzidenzwert auf 100 000 Einwohner im Freistaat Sachsen und im jeweiligen Landkreis oder in der Kreisfreien Stadt an weiteren 14 Tagen insgesamt nicht erhöht, kann der Landkreis oder die Kreisfreie Stadt […] abweichend von § 4 Absatz 2 Nummer 4 und 6 den kontaktfreien Sport auf Innensportanlagen […] sowie Kontaktsport auf Außensportanlagen, zulassen“ (siehe § 8b Abs. 1 i. V. m. Abs. 2 Nummer 3).

Zum derzeitigen Zeitpunkt ist der Sportbetrieb der Abteilungen Kegeln und Tischtennis in Innensportanlagen noch nicht möglich!

06.04.2021 | Landratsamt des Erzgebirgskreises bringt Lockerungen auf den Weg – Sportbetrieb in Innenanlagen weiterhin nicht möglich!

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine neue Allgemeinverfügung des Landratsamtes des Erzgebirgskreises in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Inzidenzunabhängige Lockerungsmaßnahmen“ erlässt Lockerungen bspw. im Einzelhandel oder für den Sportbetrieb auf Außenanlagen. Der Sportbetrieb in Innenanlagen ist jedoch weiterhin nicht möglich!

01.04.2021 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Allgemeinverfügung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine neue Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)“ gilt bis zunächst 21.04.2021 ergänzend zur gültigen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“. In der Allgemeinverfügung sind unter anderem Hygieneregeln für Sportstätten aufgeführt.

01.04.2021 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Schutz-Verordnung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt die neue „Sächsische Corona-Schutz-Verordnung“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Diese gilt bis zunächst 18.04.2021 und hat ganz konkrete Auswirkungen auf unser Vereinsleben und den Sportbetrieb:

  • „Untersagt sind die Öffnung und der Betrieb von Anlagen und Einrichtungen des Sportbetriebs“ (siehe § 4 Abs. 2 Nummer 6).
  • „Wird der Sieben-Tage-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen auf 100 000 Einwohner im Freistaat Sachsen und im jeweiligen Landkreis oder in der Kreisfreien Stadt an fünf Tagen in Folge unterschritten [und] [h]at sich, nachdem die Maßnahmen nach Absatz 1 zugelassen wurden, der Sieben-Tage-Inzidenzwert auf 100 000 Einwohner im Freistaat Sachsen und im jeweiligen Landkreis oder in der Kreisfreien Stadt an weiteren 14 Tagen insgesamt nicht erhöht, kann der Landkreis oder die Kreisfreie Stadt […] abweichend von § 4 Absatz 2 Nummer 4 und 6 den kontaktfreien Sport auf Innensportanlagen […] sowie Kontaktsport auf Außensportanlagen für Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem tagesaktuellen negativen Schnell- oder Selbsttest, oder einem Test nach § 5a Absatz 4 […] zulassen. […] Die Landkreise oder Kreisfreien Städte können die Maßnahmen nach Absatz 1 ab dem 6. April 2021 inzidenzunabhängig erlassen, wenn die maximale Bettenkapazität nach § 8f Absatz 2 nicht erreicht ist. Für die Maßnahmen nach Absatz 1 Satz 1 Nummer 1, 3 und 4 ist ein Hygiene- und Testkonzept vorzusehen, das zusätzlich zu den sonstigen Hygieneregelungen nach § 5 vorsieht, dass Nutzer, Besucher und Kunden dieser Angebote der Zutritt nur unter Vorlage eines tagesaktuellen negativen Selbst- oder Schnelltests gewährt wird.“ (siehe § 8 Abs. 1 i. V. m. Abs. 2 Nummer 3 und Abs. 3).
  • „Wird der Sieben-Tage-Inzidenzwert von 50 Neuinfektionen auf 100 000 Einwohner im Freistaat Sachsen und im jeweiligen Landkreis oder in der Kreisfreien Stadt an fünf Tagen in Folge unterschritten [und] [h]at sich, nachdem die Maßnahmen nach Absatz 1 zugelassen wurden, der Sieben-Tage-Inzidenzwert auf 100 000 Einwohner im Freistaat Sachsen und im jeweiligen Landkreis oder in der Kreisfreien Stadt an weiteren 14 Tagen insgesamt nicht erhöht, kann der Landkreis oder die Kreisfreie Stadt […] abweichend von § 4 Absatz 2 Nummer 4 und 6 den kontaktfreien Sport auf Innensportanlagen […] sowie Kontaktsport auf Außensportanlagen, zulassen“ (siehe § 8b Abs. 1 i. V. m. Abs. 2 Nummer 3).

Zum derzeitigen Zeitpunkt ist der Sportbetrieb der Abteilungen Kegeln und Tischtennis in Innensportanlagen noch nicht möglich!

08.03.2021 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Allgemeinverfügung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine neue Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)“ gilt bis zunächst 31.03.2021 ergänzend zur gültigen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“. In der Allgemeinverfügung sind unter anderem Hygieneregeln für Sportstätten aufgeführt.

08.03.2021 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Schutz-Verordnung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt die neue „Sächsische Corona-Schutz-Verordnung“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Diese gilt bis zunächst 31.03.2021 und hat ganz konkrete Auswirkungen auf unser Vereinsleben und den Sportbetrieb:

  • „Untersagt ist mit Ausnahme zulässiger Onlineangebote der Betrieb von: […] Anlagen und Einrichtungen des Sportbetriebs“ (siehe § 4 Abs. 2 Nummer 6).
  • „Wird der Sieben-Tage-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen auf 100 000 Einwohner im Freistaat Sachsen und im jeweiligen Landkreis oder in der Kreisfreien Stadt an fünf Tagen in Folge unterschritten [und] [h]at sich, nachdem die Maßnahmen nach Absatz 1 zugelassen wurden, der Sieben-Tage-Inzidenzwert auf 100 000 Einwohner im Freistaat Sachsen und im jeweiligen Landkreis oder in der Kreisfreien Stadt an weiteren 14 Tagen insgesamt nicht erhöht, kann der Landkreis oder die Kreisfreie Stadt frühestens ab dem 22. März 2021, […] abweichend von § 4 Absatz 2 Nummer 6 den kontaktfreien Sport auf Innensportanlagen sowie Kontaktsport auf Außensportanlagen für Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem tagesaktuellen negativen COVID-19-Schnell- oder -Selbsttest […] zulassen“ (siehe § 8 Abs. 1 i. V. m. Abs. 2 Nummer 3).
  • „Wird der Sieben-Tage-Inzidenzwert von 50 Neuinfektionen auf 100 000 Einwohner im Freistaat Sachsen und im jeweiligen Landkreis oder in der Kreisfreien Stadt an fünf Tagen in Folge unterschritten [und] [h]at sich, nachdem die Maßnahmen nach Absatz 1 zugelassen wurden, der Sieben-Tage-Inzidenzwert auf 100 000 Einwohner im Freistaat Sachsen und im jeweiligen Landkreis oder in der Kreisfreien Stadt an weiteren 14 Tagen insgesamt nicht erhöht, kann der Landkreis oder die Kreisfreie Stadt frühestens ab dem 22. März 2021, […] abweichend von § 4 Absatz 2 Nummer 6 den kontaktfreien Sport auf Innensportanlagen sowie Kontaktsport auf Außensportanlagen, zulassen“ (siehe § 8a Abs. 1 i. V. m. Abs. 2 Nummer 3).

Zum derzeitigen Zeitpunkt ist der Sportbetrieb der Abteilungen Kegeln und Tischtennis in Innensportanlagen noch nicht möglich!

16.02.2021 | Landratsamt des Erzgebirgskreises bringt Lockerungen auf den Weg

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine neue Allgemeinverfügung des Landratsamtes des Erzgebirgskreises in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Lockerungen von Schutzmaßnahmen im Erzgebirgskreis“ führt Lockerungen gegenüber der bisher gültigen Maßnahmen auf.

15.02.2021 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Allgemeinverfügung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine neue Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)“ gilt bis zunächst 07.03.2021 ergänzend zur gültigen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“. In der Allgemeinverfügung sind unter anderem Hygieneregeln für Sportstätten aufgeführt.

15.02.2021 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Schutz-Verordnung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt die neue „Sächsische Corona-Schutz-Verordnung“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Diese gilt bis zunächst 07.03.2021 und hat ganz konkrete Auswirkungen auf unser Vereinsleben und den Sportbetrieb:

„Untersagt ist mit Ausnahme zulässiger Onlineangebote der Betrieb von: […] Anlagen und Einrichtungen des Sportbetriebs“ (siehe § 4 Abs. 2).

Zum derzeitigen Zeitpunkt ist der Sportbetrieb der Abteilungen Kegeln und Tischtennis in Innensportanlagen noch nicht möglich!

28.01.2021 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Allgemeinverfügung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine neue Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)“ gilt bis zunächst 14.02.2021 ergänzend zur gültigen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“. In der Allgemeinverfügung sind unter anderem Hygieneregeln für Sportstätten aufgeführt.

28.01.2021 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Schutz-Verordnung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt die neue „Sächsische Corona-Schutz-Verordnung“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Diese gilt bis zunächst 14.02.2021 und hat ganz konkrete Auswirkungen auf unser Vereinsleben und den Sportbetrieb:

„Untersagt ist mit Ausnahme zulässiger Onlineangebote der Betrieb von: […] Anlagen und Einrichtungen des Sportbetriebs“ (siehe § 4 Abs. 2).

Zum derzeitigen Zeitpunkt ist der Sportbetrieb der Abteilungen Kegeln und Tischtennis in Innensportanlagen noch nicht möglich!

16.01.2021 | Sächsische Landesregierung überarbeitet Corona-Schutz-Verordnung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt die überarbeitete Fassung der „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Diese gilt bis zunächst 07.02.2021 und hat ganz konkrete Auswirkungen auf unser Vereinsleben und den Sportbetrieb:

„Untersagt ist mit Ausnahme zulässiger Onlineangebote der Betrieb von: […] Anlagen und Einrichtungen des Sportbetriebs“ (siehe § 4 Abs. 2).

Zum derzeitigen Zeitpunkt ist der Sportbetrieb der Abteilungen Kegeln und Tischtennis in Innensportanlagen noch nicht möglich!

11.01.2021 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Allgemeinverfügung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine neue Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)“ gilt bis zunächst 07.02.2021 ergänzend zur gültigen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“. In der Allgemeinverfügung sind unter anderem Hygieneregeln für Sportstätten aufgeführt.

11.01.2021 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Schutz-Verordnung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt die neue „Sächsische Corona-Schutz-Verordnung“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Diese gilt bis zunächst 07.02.2021 und hat ganz konkrete Auswirkungen auf unser Vereinsleben und den Sportbetrieb:

„Untersagt ist mit Ausnahme zulässiger Onlineangebote der Betrieb von: […] Anlagen und Einrichtungen des Sportbetriebs“ (siehe § 4 Abs. 2).

Zum derzeitigen Zeitpunkt ist der Sportbetrieb der Abteilungen Kegeln und Tischtennis in Innensportanlagen noch nicht möglich!

16.12.2020 | Sächsische Landesregierung überarbeitet aktuelle Corona-Allgemeinverfügung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt die überarbeitete Fassung der Allgemeinverfügung vom 07.12.2020 des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)“ gilt bis zunächst 10.01.2021 ergänzend zur gültigen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“. In der Allgemeinverfügung sind unter anderem Hygieneregeln für Sportstätten aufgeführt.

15.12.2020 | Sächsische Landesregierung überarbeitet aktuelle Corona-Schutz-Verordnung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt die überarbeitete Fassung der aktuellen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“ vom 11.12.2020 des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Diese gilt bis zunächst 10.01.2021 und hat ganz konkrete Auswirkungen auf unser Vereinsleben und den Sportbetrieb:

„Untersagt ist mit Ausnahme zulässiger Onlineangebote der Betrieb von: […] Anlagen und Einrichtungen des Sportbetriebs“ (siehe § 4 Abs. 1).

Zum derzeitigen Zeitpunkt ist der Sportbetrieb der Abteilungen Kegeln und Tischtennis in Innensportanlagen noch nicht möglich!

14.12.2020 | Landratsamt des Erzgebirgskreises verlängert Corona-Allgemeinverfügung nicht

[Download] Mit dem Inkrafttreten der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung zum heutigen Tag tritt gleichzeitig die Allgemeinverfügung des Landratsamtes des Erzgebirgskreises vom 10.12.2020 außer Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Verschärfende Maßnahmen im Erzgebirgskreis“ gilt somit nicht mehr.

14.12.2020 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Schutz-Verordnung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt die neue „Sächsische Corona-Schutz-Verordnung“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Diese gilt bis zunächst 10.01.2021 und hat ganz konkrete Auswirkungen auf unser Vereinsleben und den Sportbetrieb:

„Untersagt ist mit Ausnahme zulässiger Onlineangebote der Betrieb von: […] Anlagen und Einrichtungen des Sportbetriebs“ (siehe § 4 Abs. 1).

Zum derzeitigen Zeitpunkt ist der Sportbetrieb der Abteilungen Kegeln und Tischtennis in Innensportanlagen noch nicht möglich!

12.12.2020 | Landratsamt des Erzgebirgskreises erlässt neue Corona-Allgemeinverfügung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine neue Allgemeinverfügung des Landratsamtes des Erzgebirgskreises in Kraft, gleichzeitig tritt die Allgemeinverfügung vom 30.11.2020 außer Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Verschärfende Maßnahmen im Erzgebirgskreis“ gilt bis auf unbestimmte Zeit ergänzend zur gültigen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“ und den Allgemeinverfügungen der Sächsischen Landesregierung. In der Allgemeinverfügung ist aufgrund der massiv angestiegenen Corona-Neuinfektionen und der damit in Verbindung stehenden Einstufung des Erzgebirgskreises als Corona-Risikogebiet unter anderem die Untersagung des Sportbetriebes in Sportstätten.

08.12.2020 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Allgemeinverfügung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine neue Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)“ gilt bis zunächst 28.12.2020 ergänzend zur gültigen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“. In der Allgemeinverfügung sind unter anderem Hygieneregeln für Sportstätten aufgeführt.

01.12.2020 | Landratsamt des Erzgebirgskreises erlässt neue Corona-Allgemeinverfügung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine neue Allgemeinverfügung des Landratsamtes des Erzgebirgskreises in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Ausgangsbeschränkung im Erzgebirgskreis“ gilt bis zunächst 28.12.2020 ergänzend zur gültigen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“ und den Allgemeinverfügungen der Sächsischen Landesregierung. In der Allgemeinverfügung ist aufgrund der massiv angestiegenen Corona-Neuinfektionen und der damit in Verbindung stehenden Einstufung des Erzgebirgskreises als Corona-Risikogebiet unter anderem die Untersagung des Sportbetriebes in Sportstätten.

01.12.2020 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Allgemeinverfügung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine neue Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)“ gilt bis zunächst 28.12.2020 ergänzend zur gültigen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“. In der Allgemeinverfügung sind unter anderem Hygieneregeln für Sportstätten aufgeführt.

01.12.2020 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Schutz-Verordnung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt die neue „Sächsische Corona-Schutz-Verordnung“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Diese gilt bis zunächst 28.12.2020 und hat ganz konkrete Auswirkungen auf unser Vereinsleben und den Sportbetrieb:

  • „Untersagt ist mit Ausnahme zulässiger Onlineangebote der Betrieb von: […] Anlagen und Einrichtungen des Sportbetriebs mit Ausnahme des Individualsports allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand pro abgegrenzter Sportfläche einer Sportstätte auf der Grundlage des Hygienekonzepts und unter Beachtung der Empfehlungen der Fachverbände nach § 5 Absatz 3 und des Schulsports einschließlich des trainingsbegleitenden Unterrichts im Rahmen der vertieften sportlichen Ausbildung“ (siehe § 4 Abs. 1).

Zum derzeitigen Zeitpunkt ist der Sportbetrieb der Abteilungen Kegeln und Tischtennis in Innensportanlagen noch nicht möglich!

09.11.2020 | DOSB aktualisiert allgemeingültiges Rahmen-Hygienekonzept

[Download] Der Deutsche Olympische Sportbund e. V. hat aufbauend auf die in den letzten Monaten erarbeiteten „Leitplanken“ sein allgemeingültiges Rahmen-Hygienekonzept aktualisiert. Das Dokument „Hygienestandards – Allgemeingültige Regelungen des Deutschen Olympischen Sportbundes“ liefert konkrete Empfehlungen zum korrekten Umgang mit dem Corona-Virus in Einklang mit dem Sportbetrieb. Es sind Ge- und Verbote ausführlich erläutert.

Das Rahmen-Hygienekonzept baut auf folgende „Leitplanken“ auf:

  • „Die neu(e)n Leitplanken des DOSB“ vom 06.07.2020
  • „Die Zusatz-Leitplanken des DOSB (Halle)“ vom 28.05.2020
  • „Die Zusatz-Leitplanken des DOSB (Wettkampf)“ vom 06.07.2020
  • „Hygienestandards – Allgemeingültige Regelungen des Deutschen Olympischen Sportbundes“ vom 23.10.2020

02.11.2020 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Allgemeinverfügung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine neue Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus“ gilt bis zunächst 30.11.2020 ergänzend zur gültigen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“. In der Allgemeinverfügung sind unter anderem Hygieneregeln für Sportstätten aufgeführt.

02.11.2020 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Schutz-Verordnung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt die neue „Sächsische Corona-Schutz-Verordnung“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Diese gilt bis zunächst 30.11.2020 und hat ganz konkrete Auswirkungen auf unser Vereinsleben und den Sportbetrieb:

  • „Verboten sind die Öffnung und das Betreiben mit Ausnahme zulässiger Onlineangebote von: […] Anlagen und Einrichtungen des Freizeit- und Amateursportbetriebs mit Ausnahme des Individualsports allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand und des Schulsports. Dies gilt nicht für das für Individualsportarten organisierte Training sowie deren Sportwettkämpfe ohne Publikum sowie für Sportlerinnen und Sportler“ (siehe § 4 Abs. 1).
  • „Von dem Verbot nach Absatz 1 sind das Betreten und Arbeiten durch Betreiber und Beschäftigte nicht erfasst“ (siehe § 4 Abs. 2).

Zum derzeitigen Zeitpunkt ist der Sportbetrieb der Abteilungen Kegeln und Tischtennis in Innensportanlagen noch nicht möglich!

31.10.2020 | Landratsamt des Erzgebirgskreises verlängert Corona-Allgemeinverfügung nicht

[Download] Mit dem Ablauf des heutigen Tag tritt die aktuelle Allgemeinverfügung des Landratsamtes des Erzgebirgskreises außer Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes und der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“ wurde am 23.10.2020 ergänzend zur gültigen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“ und den Allgemeinverfügungen der Sächsischen Landesregierung erlassen. In der Allgemeinverfügung sind aufgrund der massiv angestiegenen Corona-Neuinfektionen und der damit in Verbindung stehenden Einstufung des Erzgebirgskreises als Corona-Risikogebiet unter anderem Hygieneregeln für Sportstätten aufgeführt.

28.10.2020 | Pressemitteilung der Bundesregierung zu den verschärfenden Corona-Maßnahmen für zweiten Lockdown

[Download] Am heutigen Abend wurde ein Beschluss der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Bekämpfung der SARS-Cov2-Pandemie in einer Videokonferenz erlassen. Die konkreten allgemeingültigen Regeln für die kommende Zeit wurden von der Bundesregierung in einer Pressemitteilung veröffentlicht.

28.10.2020 | Bundes- und Landesregierungen beschließen verschärfende Corona-Maßnahmen für zweiten Lockdown

[Download] Am heutigen Abend wurde ein Beschluss der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Bekämpfung der SARS-Cov2-Pandemie in einer Videokonferenz erlassen. Dieser hat ab dem 02.11.2020 bis zunächst 30.11.2020 ganz konkrete Auswirkungen auf den Betrieb von Sportstätten sowie das Vereinsleben:

  • „Wichtigste Maßnahme in der kommenden Zeit wird es sein, Abstand zu halten und Kontakte zu verringern. Die Bürgerinnen und Bürger werden angehalten, die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren“ (siehe 2.).
  • „Institutionen und Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung zuzuordnen sind, werden geschlossen. Dazu gehören […] der Freizeit- und Amateursportbetrieb mit Ausnahme des Individualsports allein, zu zweit oder mit dem eignen Hausstand auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen“ (siehe 5.).

Die Sächsische Landesregierung wird in den kommenden Tagen in Form einer neuen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung und einer dazugehörigen Allgemeinverfügung diese Maßnahmen konkret regeln.

24.10.2020 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Allgemeinverfügung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine neue Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus“ gilt bis zunächst 25.01.2021 ergänzend zur gültigen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“. In der Allgemeinverfügung sind unter anderem Hygieneregeln für Sportstätten aufgeführt.

24.10.2020 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Schutz-Verordnung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt die neue „Sächsische Corona-Schutz-Verordnung“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Diese gilt bis zunächst 25.01.2021 und hat ganz konkrete Auswirkungen auf den Betrieb von Sportstätten:

  • „Die Öffnung von […] Sportstätten […] oder Angeboten für den Publikumsverkehr sowie Veranstaltungen sind unter Einhaltung der Hygieneregeln nach § 4 erlaubt. Insoweit liegt keine verbotene Ansammlung nach § 2 Absatz 10 vor“ (siehe § 3 Abs. 1).
  • „Konzepte und Empfehlungen der Fachverbände sind von […] Sportstätten […] bei Angeboten für den Publikumsverkehr und Durchführungen von Veranstaltungen […] zu berücksichtigen. Weitere Schutzvorschriften sind gemäß der Allgemeinverfügung des Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt zur Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus einzuhalten“ (siehe § 4 Abs. 1).
  • „Für folgende Einrichtungen und Angebote mit einer Besucherzahl mit bis zu 1 000 Personen müssen von den zuständigen kommunalen Behörden genehmigte Hygienekonzepte vor der Inbetriebnahme vorliegen: […] Sportwettkämpfe mit Publikum (ausgenommen ist der Bereich Freizeit- und Breitensport mit einer Besucherzahl bis 50 Personen)“ (siehe § 4 Abs. 4).

Weiterhin wurden Regelungen für Gebiete mit erhöhtem Infektionsgeschehen (siehe § 7) erlassen.

23.10.2020 | DOSB veröffentlicht allgemeingültiges Rahmen-Hygienekonzept

[Download] Der Deutsche Olympische Sportbund e. V. hat aufbauend auf die in den letzten Monaten erarbeiteten „Leitplanken“ ein allgemeingültiges Rahmen-Hygienekonzept erarbeitet. Das Dokument „Hygienestandards – Allgemeingültige Regelungen des Deutschen Olympischen Sportbundes“ liefert konkrete Empfehlungen zum korrekten Umgang mit dem Corona-Virus in Einklang mit dem Sportbetrieb. Es sind Ge- und Verbote ausführlich erläutert.

Das Rahmen-Hygienekonzept baut auf folgende „Leitplanken“ auf:

  • „Die neu(e)n Leitplanken des DOSB“ vom 06.07.2020
  • „Die Zusatz-Leitplanken des DOSB (Halle)“ vom 28.05.2020
  • „Die Zusatz-Leitplanken des DOSB (Wettkampf)“ vom 06.07.2020

23.10.2020 | Landratsamt des Erzgebirgskreises erlässt neue Corona-Allgemeinverfügung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine neue Allgemeinverfügung des Landratsamtes des Erzgebirgskreises in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes und der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“ gilt bis auf unbestimmte Zeit ergänzend zur gültigen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“ und den Allgemeinverfügungen der Sächsischen Landesregierung. In der Allgemeinverfügung sind aufgrund der massiv angestiegenen Corona-Neuinfektionen und der damit in Verbindung stehenden Einstufung des Erzgebirgskreises als Corona-Risikogebiet unter anderem Hygieneregeln für Sportstätten aufgeführt.

20.10.2020 | Bundesregierung verlängert Gesetz zugunsten von Vereinen

[Download] Mit dem heutigen Tag wurde das Gesetz des Deutschen Bundestages verlängert, das Vereinen mehr Handlungsfähigkeit in der derzeit schwierigen Zeit gibt. Der für Vereine interessante Artikel 2 des „Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht“ gilt bis zunächst 31.12.2021. Dies hat ganz konkrete Auswirkungen auf unseren Verein in Hinsicht auf die abgesagte ordentliche Mitgliederversammlung:

  • „Ein Vorstandsmitglied eines Vereins oder einer Stiftung bleibt auch nach Ablauf seiner Amtszeit bis zu seiner Abberufung oder bis zur Bestellung seines Nachfolgers im Amt“ (siehe Art. 2 § 5 Abs. 1).
  • „[D]er Vorstand [kann] auch ohne Ermächtigung in der Satzung Vereinsmitgliedern ermöglichen, 1. an der Mitgliederversammlung ohne Anwesenheit am Versammlungsort teilzunehmen und Mitgliederrechte im Wege der elektronischen Kommunikation auszuüben oder 2. ohne Teilnahme an der Mitgliederversammlung ihre Stimmen vor der Durchführung der Mitgliederversammlung schriftlich abzugeben“ (siehe Art. 2 § 5 Abs. 2).
  • „[E]in Beschluss [ist] ohne Versammlung der Mitglieder gültig, wenn alle Mitglieder beteiligt wurden, bis zu dem vom Verein gesetzten Termin mindestens die Hälfte der Mitglieder ihre Stimmen in Textform abgegeben haben und der Beschluss mit der erforderlichen Mehrheit gefasst wurde“ (siehe Art. 2 § 5 Abs. 3).

12.10.2020 | Landratsamt des Erzgebirgskreises erlässt Corona-Allgemeinverfügung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine Allgemeinverfügung des Landratsamtes des Erzgebirgskreises in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes und der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“ gilt bis auf unbestimmte Zeit ergänzend zur gültigen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“ und den Allgemeinverfügungen der Sächsischen Landesregierung. In der Allgemeinverfügung sind aufgrund der massiv angestiegenen Corona-Neuinfektionen und der damit in Verbindung stehenden Einstufung des Erzgebirgskreises als Corona-Risikogebiet unter anderem Hygieneregeln für Sportstätten aufgeführt.

01.09.2020 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Allgemeinverfügung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine neue Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus“ gilt bis zunächst 02.11.2020 ergänzend zur gültigen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“. In der Allgemeinverfügung sind unter anderem Hygieneregeln für Sportstätten aufgeführt.

01.09.2020 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Schutz-Verordnung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt die neue „Sächsische Corona-Schutz-Verordnung“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Diese gilt bis zunächst 02.11.2020 und hat ganz konkrete Auswirkungen auf den Betrieb von Sportstätten:

  • „Die Öffnung von […] Sportstätten […] oder Angeboten für den Publikumsverkehr sowie Veranstaltungen sind unter Einhaltung der Hygieneregeln nach § 4 erlaubt. Insoweit liegt keine verbotene Ansammlung nach § 2 Absatz 10 vor“ (siehe § 3 Abs. 1).
  • „Konzepte und Empfehlungen der Fachverbände sind von […] Sportstätten […] bei Angeboten für den Publikumsverkehr und Durchführungen von Veranstaltungen […] zu berücksichtigen. Weitere Schutzvorschriften sind gemäß der Allgemeinverfügung des Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt zur Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus einzuhalten“ (siehe § 4 Abs. 1).
  • „Für folgende Einrichtungen und Angebote mit einer Besucherzahl mit bis zu 1 000 Personen müssen von den zuständigen kommunalen Behörden genehmigte Hygienekonzepte vor der Inbetriebnahme vorliegen: […] Sportwettkämpfe mit Publikum (ausgenommen ist der Bereich Freizeit- und Breitensport mit einer Besucherzahl bis 50 Personen)“ (siehe § 4 Abs. 4).

18.07.2020 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Allgemeinverfügung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine neue Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus“ gilt bis zunächst 31.08.2020 ergänzend zur gültigen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“. In der Allgemeinverfügung sind unter anderem Hygieneregeln für Sportstätten aufgeführt.

18.07.2020 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Schutz-Verordnung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt die neue „Sächsische Corona-Schutz-Verordnung“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Diese gilt bis zunächst 31.08.2020 und hat ganz konkrete Auswirkungen auf den Betrieb von Sportstätten:

  • „Die Öffnung von […] Sportstätten […] oder Angeboten für den Publikumsverkehr sowie Veranstaltungen sind unter Einhaltung der Hygieneregeln nach § 4 erlaubt. Insoweit liegt keine verbotene Ansammlung nach § 2 Absatz 8 vor“ (siehe § 3 Abs. 1).
  • „Konzepte und Empfehlungen der Fachverbände sind von […] Sportstätten […] bei Angeboten für den Publikumsverkehr und Durchführungen von Veranstaltungen […] zu berücksichtigen. Weitere Schutzvorschriften sind gemäß der Allgemeinverfügung des Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt zur Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus einzuhalten“ (siehe § 4 Abs. 1).
  • „Hygienekonzepte müssen von den zuständigen kommunalen Behörden vor der Inbetriebnahme folgender Einrichtungen und Angebote genehmigt werden: […] Sportwettkämpfe mit Publikum (ausgenommen ist der Bereich Freizeit- und Breitensport mit einer Besucherzahl bis 50 Personen)“ (siehe § 4 Abs. 4).

06.07.2020 | DOSB erweitert „Leitplanken“ um weitere „Zusatz-Leitplanken (Wettkampf)“

[Download] Der Deutsche Olympische Sportbund e. V. hat seine am 19.05.2020 aktualisierten „zehn Leitplanken“ erweitert. In Form von „Zusatz-Leitplanken (Wettkampf)“ werden konkrete Empfehlungen zum korrekten Umgang mit dem Corona-Virus in Einklang mit dem Wettkampfgeschehen gegeben. Es sind Ge- und Verbote ausführlich erläutert.

Derzeit existieren damit folgende „Leitplanken“:

  • „Die neu(e)n Leitplanken des DOSB“ vom 06.07.2020
  • „Die Zusatz-Leitplanken des DOSB (Halle)“ vom 28.05.2020
  • „Die Zusatz-Leitplanken des DOSB (Wettkampf)“ vom 06.07.2020

06.07.2020 | DOSB überarbeitet „Leitplanken“ zu „neu(e)n Leitplanken“

[Download] Der Deutsche Olympische Sportbund e. V. hat seine am 19.05.2020 aktualisierten „zehn Leitplanken“ überarbeitet. „Die neu(e)n Leitplanken des DOSB“ stellen Empfehlungen zum korrekten Umgang mit dem Corona-Virus in Einklang mit dem Sportgeschehen dar. Es sind Ge- und Verbote ausführlich erläutert.

Derzeit existieren damit folgende „Leitplanken“:

  • „Die neu(e)n Leitplanken des DOSB“ vom 06.07.2020
  • „Die Zusatz-Leitplanken des DOSB (Halle)“ vom 28.05.2020
  • „Die Zusatz-Leitplanken des DOSB (Wettkampf)“ vom 06.07.2020

30.06.2020 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Schutz-Verordnung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt die neue „Sächsische Corona-Schutz-Verordnung“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Diese gilt bis zunächst 17.07.2020 und hat ganz konkrete Auswirkungen auf den Betrieb von Sportstätten:

  • „Die Öffnung von […] Sportstätten […] oder Angeboten für den Publikumsverkehr sowie Veranstaltungen sind unter Einhaltung der Hygieneregeln nach § 4 erlaubt. Insoweit liegt keine verbotene Ansammlung nach § 2 Absatz 8 vor“ (siehe § 3 Abs. 1).
  • „Von Absatz 1 ausgenommen sind Sportveranstaltungen mit Publikum“ (siehe § 3 Abs. 2).
  • „Konzepte und Empfehlungen der Fachverbände sind von […] Sportstätten […] bei Angeboten für den Publikumsverkehr und Durchführungen von Veranstaltungen zu berücksichtigen. Weitere Schutzvorschriften sind gemäß der Allgemeinverfügung des Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt zur Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus einzuhalten“ (siehe § 4 Abs. 1).

27.06.2020 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Allgemeinverfügung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine neue Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus“ gilt bis zunächst 17.07.2020 ergänzend zur gültigen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“. In der Allgemeinverfügung sind unter anderem Hygieneregeln für Sportstätten aufgeführt.

06.06.2020 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Allgemeinverfügung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine neue Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus“ gilt bis zunächst 29.06.2020 ergänzend zur gültigen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“. In der Allgemeinverfügung sind unter anderem Hygieneregeln für Sportstätten aufgeführt.

06.06.2020 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Schutz-Verordnung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt die neue „Sächsische Corona-Schutz-Verordnung“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Diese gilt bis zunächst 29.06.2020 und hat ganz konkrete Auswirkungen auf den Betrieb von Sportstätten:

  • „Die Öffnung von […] Sportstätten […] oder Angeboten für den Publikumsverkehr sowie die Durchführung von Veranstaltungen sind unter Einhaltung der Hygieneregeln nach § 4 erlaubt. Insoweit liegt keine verbotene Ansammlung nach § 2 Absatz 8 vor“ (siehe § 3 Abs. 1).
  • „Ausgenommen sind: […] Sportveranstaltungen mit Publikum“ (siehe § 3 Abs. 2).
  • „Konzepte und Empfehlungen der Fachverbände sind in […] Sportstätten […] bei Angeboten für den Publikumsverkehr und Ansammlungen im öffentlichen Raum zu berücksichtigen. Weitere Schutzvorschriften sind gemäß der Allgemeinverfügung des Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt zur Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus einzuhalten“ (siehe § 4 Abs. 1).

28.05.2020 | DOSB erweitert „zehn Leitplanken“ um weitere „Zusatz-Leitplanken (Halle)“

[Download] Der Deutsche Olympische Sportbund e. V. hat seine am 19.05.2020 aktualisierten „zehn Leitplanken“ erweitert. In Form von „Zusatz-Leitplanken (Halle)“ werden konkrete Empfehlungen zum korrekten Umgang mit dem Corona-Virus in Einklang mit dem Sportgeschehen für Hallensport gegeben. Es sind Ge- und Verbote ausführlich erläutert.

Derzeit existieren damit folgende „Leitplanken“:

  • „Die zehn Leitplanken des DOSB“ vom 19.05.2020
  • „Die Zusatz-Leitplanken des DOSB (Halle)“ vom 28.05.2020

19.05.2020 | DOSB überarbeitet „zehn Leitplanken“

[Download] Der Deutsche Olympische Sportbund e. V. hat seine am 28.04.2020 veröffentlichten „zehn Leitplanken“ überarbeitet. „Die zehn Leitplanken des DOSB“ stellen Empfehlungen zum korrekten Umgang mit dem Corona-Virus in Einklang mit dem Sportgeschehen dar. Es sind Ge- und Verbote ausführlich erläutert.

Derzeit existieren damit folgende „Leitplanken“:

  • „Die zehn Leitplanken des DOSB“ vom 19.05.2020

15.05.2020 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Allgemeinverfügung – Innensportstätten dürfen wieder öffnen!

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine neue Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus“ gilt bis zunächst 05.06.2020 ergänzend zur gültigen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“. In der Allgemeinverfügung sind unter anderem Hygieneregeln für Sportstätten (Außen- wie auch Innensportstätten) aufgeführt:

  • „Es sind Vorkehrungen zu treffen, damit sich alle Personen nach Betreten der Sportstätte bzw. der Einrichtung die Hände waschen oder desinfizieren“ (siehe 13.).
  • „Es besteht keine Pflicht, Mund-Nasen-Bedeckungen in den Sportstätten bzw. Einrichtungen zu tragen“ (siehe 13.).
  • „Die Anzahl der jeweils zugelassenen Sportler […] hängt von der jeweiligen Sportart ab, muss die Einhaltung des Mindestabstandes von mindestens 1,5 Metern während des Trainings garantieren und ist im Konzept der Sportstätte bzw. Einrichtung zu begründen“ (siehe 13.).
  • „Der Mindestabstand zwischen Sportlern […] und Trainern ist in jeder Trainingseinheit einzuhalten. Trainingseinheiten mit Mannschaftsspielcharakter sind nicht erlaubt. Jeglicher Körperkontakt ist […] zu vermeiden“ (siehe 13.).
  • „Der Mindestabstand ist auch in den Umkleidebereichen sowie Sanitärbereichen unbedingt einzuhalten. Möglichkeiten zum Händewaschen (mit entsprechendem Abstand zueinander) müssen ausgerüstet sein mit Flüssigseife und zum Abtrocknen mit Einmalhandtüchern. Elektrische Handtrockner sind weniger geeignet, können aber belassen werden, wenn sie bereits eingebaut sind“ (siehe 13.).
  • „Enge Bereichen sind so umzugestalten oder der Zugang zu beschränken, dass der Mindestabstand eingehalten werden kann“ (siehe 13.).
  • „Trainingsgeräte sind nach der Benutzung zu reinigen“ (siehe 13.).
  • „Sportstätten […] dürfen nicht für den Publikumsverkehr (Zuschauer, Begleitpersonen usw.) geöffnet werden“ (siehe 13.).

15.05.2020 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Schutz-Verordnung – Innensportstätten dürfen wieder öffnen!

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt die neue „Sächsische Corona-Schutz-Verordnung“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Diese gilt bis zunächst 05.06.2020 und hat ganz konkrete Auswirkungen auf den Betrieb von Sportstätten (Außen- wie auch Innensportstätten):

  • „Versammlungen […] sind mit folgenden Auflagen erlaubt: 1. der Veranstalter muss sicherstellen, dass die Teilnehmer während der gesamten Versammlung den Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten, 2. die Versammlungsteilnehmer müssen eine Mund-Nasenbedeckung tragen, 3. der Veranstalter stellt sicher, dass durch die Einhaltung von Sicherheitsabständen zwischen der Versammlung und dem sonstigen öffentlichen Raum der Schutz der übrigen Bevölkerung beachtet wird.Von den Auflagen nach Satz 1 kann je nach den örtlichen und sachlichen Verhältnissen von der zuständigen kommunalen Behörde abgewichen werden, soweit dies aus infektionsschutzrechtlicher Sicht geboten oder vertretbar ist“ (siehe § 4 Abs. 3) .
  • „Erlaubt sind insbesondere die Öffnung und der Besuch von […] Sportstätten ohne Publikum“ (siehe § 6 Abs. 2).

Mit dem heutigen Tag ist damit die Öffnung von Sportstätten (Außen- wie auch Innensportstätten) für Vereinsangehörige wieder möglich. Jedoch sind strenge Auflagen durch die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus“ sowie die Vorgaben der Sportfachverbände zu beachten.

04.05.2020 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Allgemeinverfügung – Außensportstätten dürfen wieder öffnen!

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine neue Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus“ gilt bis zunächst 20.05.2020 ergänzend zur gültigen „Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung“. In der Allgemeinverfügung sind unter anderem Hygieneregeln für Außensportstätten (Innensportstätten bleiben weiterhin geschlossen) aufgeführt:

  • „Personen mit erhöhter Körpertemperatur und/oder Erkältungssymptomen dürfen die Sportstätte nicht betreten“ (siehe 12.).
  • „Der Mindestabstand zwischen den Personen von mindestens 1,50 Meter ist auch in den Sanitärbereichen unbedingt einzuhalten. Möglichkeiten zum Händewaschen (mit entsprechendem Abstand zueinander) müssen ausgerüstet sein mit Flüssigseife, zum Abtrocknen mit Einmalhandtüchern. Elektrische Handtrockner sind weniger geeignet, könnten aber belassen werden, wenn sie bereits eingebaut sind“ (siehe 12.).
  • „Enge Bereichen sind so umzugestalten oder der Zugang zu beschränken, dass der Mindestabstand eingehalten werden kann“ (siehe 12.).
  • „Trainingsgeräte sind nach der Benutzung zu reinigen“ (siehe 12.).
  • „Die Sportstätte darf für den Publikumsverkehr nicht geöffnet werden“ (siehe 12.).

04.05.2020 | Sächsische Landesregierung erlässt neue Corona-Schutz-Verordnung – Außensportstätten dürfen wieder öffnen!

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt die neue „Sächsische Corona-Schutz-Verordnung“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Diese gilt bis zunächst 20.05.2020 und hat ganz konkrete Auswirkungen auf den Betrieb von Außensportstätten (Innensportstätten bleiben weiterhin geschlossen):

  • „Alle Veranstaltungen, Versammlungen und sonstige Ansammlungen einer größeren Anzahl von Menschen sind untersagt. Dies gilt auch für […] die Zusammenkünfte in Vereinen“ (siehe § 3 Abs. 1).
  • „Folgende Einrichtungen oder Angebote für den Publikumsverkehr dürfen nicht geöffnet oder besucht werden oder stattfinden: […] Innensportstätten“ (siehe § 5 Abs. 1).
  • „Erlaubt ist insbesondere die Öffnung von […] Außensportstätten zur Nutzung unter Einhaltung der Abstandsregelungen, wenn sie die durch Allgemeinverfügung des Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vorgegebenen Hygienevorschriften beachten“ (siehe § 5 Abs. 2).

Mit dem heutigen Tag ist damit die Öffnung von Außensportstätten (Innensportstätten bleiben weiterhin geschlossen) für Vereinsangehörige wieder möglich. Jedoch sind strenge Auflagen durch die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus“ sowie die Vorgaben der Sportfachverbände zu beachten.

28.04.2020 | DOSB erarbeitet „zehn Leitplanken“ – Sportbetrieb könnte bald möglich werden

[Download] In Vorbereitung auf die sehr wahrscheinliche Wiederaufnahme des Vereinssports in Außensportstätten hat der Deutsche Olympische Sportbund e. V. Richtlinien zum korrekten Umgang mit dem Corona-Virus erarbeitet. „Die zehn Leitplanken des DOSB“ stellen Empfehlungen zum korrekten Umgang mit dem Corona-Virus in Einklang mit dem Sportgeschehen dar. Es sind Ge- und Verbote ausführlich erläutert.

Derzeit existieren damit folgende „Leitplanken“:

  • „Die zehn Leitplanken des DOSB“ vom 28.04.2020

28.04.2020 | Sportministerkonferenz schlägt stufenweise Wiederaufnahme des Vereinssports vor

[Download] Heute tagte die Sportministerkonferenz in einer Sitzung unter dem Thema „Wiederaufnahme von Sport – Stufenweiser Wiedereinstieg in den Trainings- und Wettkampfbetrieb“. Die Sportminister der Länder sprachen sich dabei mehrheitlich für eine stufenweise Wiederaufnahme des Vereinssports frühestens ab dem 04.05.2020 aus. Die Beschlüsse werden als Vorschläge den Landesregierungen unterbreitet. Die genauen Regelungen aller Maßnahmen seien hierbei aber Ländersache. Die Sächsische Landesregierung wird aller Wahrscheinlichkeit nach in den kommenden Tagen große Teile dieser Empfehlungen bei der neuen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung berücksichtigen.

20.04.2020 | Sächsische Landesregierung erlässt Corona-Schutz-Verordnung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine „Sächsische Corona-Schutz-Verordnung“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Diese gilt bis zunächst 03.05.2020 und hat ganz konkrete Auswirkungen auf den Betrieb von Sportstätten sowie das Vereinsleben:

  • „Alle Veranstaltungen, Versammlungen und sonstige Ansammlungen sind untersagt. Dies gilt auch für […] die Zusammenkünfte in Vereinen“ (siehe § 3 Abs. 1).
  • „Folgende Einrichtungen oder Angebote für den Publikumsverkehr dürfen nicht geöffnet werden: […] Sportstätten, Vereinssport“ (siehe § 4 Abs. 1).

27.03.2020 | Bundesregierung erlässt Gesetz zugunsten von Vereinen

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt ein Gesetz des Deutschen Bundestages in Kraft, das Vereinen mehr Handlungsfähigkeit in der derzeit schwierigen Zeit gibt. Der für Vereine interessante Artikel 2 des „Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht“ gilt bis zunächst 31.12.2020, kann bei Bedarf aber bis zum 31.12.2021 verlängert werden. Dies hat ganz konkrete Auswirkungen auf unseren Verein in Hinsicht auf die abgesagte ordentliche Mitgliederversammlung:

  • „Ein Vorstandsmitglied eines Vereins oder einer Stiftung bleibt auch nach Ablauf seiner Amtszeit bis zu seiner Abberufung oder bis zur Bestellung seines Nachfolgers im Amt“ (siehe Art. 2 § 5 Abs. 1).
  • „[D]er Vorstand [kann] auch ohne Ermächtigung in der Satzung Vereinsmitgliedern ermöglichen, 1. an der Mitgliederversammlung ohne Anwesenheit am Versammlungsort teilzunehmen und Mitgliederrechte im Wege der elektronischen Kommunikation auszuüben oder 2. ohne Teilnahme an der Mitgliederversammlung ihre Stimmen vor der Durchführung der Mitgliederversammlung schriftlich abzugeben“ (siehe Art. 2 § 5 Abs. 2).
  • „[E]in Beschluss [ist] ohne Versammlung der Mitglieder gültig, wenn alle Mitglieder beteiligt wurden, bis zu dem vom Verein gesetzten Termin mindestens die Hälfte der Mitglieder ihre Stimmen in Textform abgegeben haben und der Beschluss mit der erforderlichen Mehrheit gefasst wurde“ (siehe Art. 2 § 5 Abs. 3).

20.03.2020 | Sächsische Landesregierung erlässt Corona-Allgemeinverfügung

[Download] Mit dem heutigen Tag tritt eine neue Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Die Allgemeinverfügung „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus“ gilt bis zunächst 20.04.2020. Diese und hat ganz konkrete Auswirkungen auf den Betrieb von Sportstätten sowie das Vereinsleben:

  • „Untersagt sind: […] Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen“ (siehe 7.).
  • „Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist untersagt“ (siehe 8.).

17.03.2020 | LSV sagt ordentliche Mitgliederversammlung ab

[Download] Die für den 03.04.2020 geplante ordentliche Mitgliederversammlung des Lößnitzer SV 1847 e. V. wurde abgesagt und auf unbestimmte Zeit verschoben. Begründet wurde die Vorgehensweise mit den geplanten Maßnahmen der Bundes- und Landesregierung. Eine alternative Art und Weise der Durchführung unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen wird derzeit geprüft.

16.03.2020 | Bundes- und Landesregierungen arbeiten an ersten Maßnahmen für ersten Lockdown

[Download] Am heutigen Abend wurde die „Vereinbarung zwischen der Bundesregierung und den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Bundesländer angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland“ erlassen. Diese hat ganz konkrete Auswirkungen auf den Betrieb von Sportstätten sowie das Vereinsleben:

  • „Für den Publikumsverkehr zu schließen sind […] der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen“ (siehe II.).
  • „Zu verbieten sind Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen“ (siehe III.).

Die Sächsische Landesregierung wird in den kommenden Tagen in Form einer Allgemeinverfügung erste Maßnahmen erlassen.